Die Blackout-Simulation für Gemeinden und Krisenstäbe

Neustart Mockup bestellen

„Aus Sicht KdoPzB14 ist dieses Planspiel gut geeignet die gegenseitigen Abhängigkeiten der einzelnen Akteure in einem solchen Szenario zu verdeutlichen. Die Frau Bezirkshauptmann befand das Planspiel auch für ihre Gemeinden als gut geeignet.“

— Beta-Test mit 12 Teilnehmer*innen des Bundesheeres, der Polizei und der Bezirksverwaltungsbehörde im Mai 2021

Wie kann man ein Blackout üben?  Was übt man überhaupt bei einer Blackout-Übung?

Solche Fragen stellen sich viele Krisenverantwortliche in Gemeinden. Meist endet das – wenn überhaupt – in Stabstrainings oder Notstromübungen.

Aber die Bewältigung der Folgen eines Blackouts hat man damit noch lange nicht geübt.

Mit Neustart wird das anders!

Mit der Simulation Neustart kann nun wirklich eine sehr realistische und ganzheitliche Blackout-Bewältigung am Beispiel einer Kleinstadt geübt und trainiert werden. Und das gleichzeitig bei einem sehr geringen Ressourcenaufwand. Mit dieser Simulation können viele Rückschlüsse für die praktische Blackout-Vorsorge gewonnen werden und Hilfestellungen, wie die Blackout-Arbeitsmappe für Gemeinden, werden greifbarer.

Neustart ist für jede Art von Krisenstab nützlich, da es um die Bewältigung von vernetzten Krisen über einen längeren Zeitraum geht. Nur wenige Organisationen können sich wirklich einen Krisenstab in einer Mehrfachbesetzung leisten. Zum anderen können am Beispiel einer Kleinstadt viele vernetzte Zusammenhänge vermittelt werden, die auch in vielen anderen Bereichen relevant sind. 

Was steckt dahinter?

In Neustart stecken nun fast 3 Jahre Entwicklungsarbeit. Der internationale Blackout- und Krisenvorsorgeexperte Herbert Saurugg und der auf didaktische Spiele spezialisierte Spieleentwickler Till Meyer haben gemeinsam Neustart entwickelt, um die kommunale Krisenvorsorge auf ein neues Level zu heben. Dabei ist es gelungen, den Spagat zwischen der Vermittlung von komplexen Zusammenhängen und einfach spielbaren Simulationen zu schaffen. Das Ziel war, dass jede Gemeinde in die Lage versetzt wird, Neustart auch ohne Expertenbetreuung zu nutzen. Nur so kann eine rasche und breite kommunale Blackout-Bewältigungsfähigkeit vorangetrieben werden. Neustart kann auch als reines Gesellschaftsspiel gespielt werden, wofür es eine eigene Seite gibt: www.neustart-das-spiel.eu

Definition Blackout

Blackout

Ein europaweiter Strom-, Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall („Blackout“) hätte katastrophale Auswirkungen auf unser modernes Leben. Gleichzeitig handelt es sich um ein sehr realistisches Ereignis.

211023-Neustart-Spieler

Neustart

Wie lässt sich Neustart für die kommunale Krisenvorbereitung einsetzen?

Wer sind die Zielgruppen?

211023-Neustart

Spielbeschreibung

Wie funktioniert Neustart?
Welche Rolle spielen die Teams?
Und wie verhält sich die Bevölkerung?

Lernen

Lernebenen

Warum ein didaktisches Spiel für die Einsatz- und Krisenvorbereitung?


Zeitplan

Die Auslieferung hat Anfang März 2022 begonnen. Die ersten 450 Stück wurden durch das Land Oberösterreich für die oberösterreichischen Gemeinden und 10 Stück für die Theresianische Militärakademie angekauft. Weitere 250 Stück von der Erstauflage (1.000) sind bereits verkauft.

Bestellung

Sie können Neustart hier bestellen.

Die reine Spiel-Version ohne Handbuch und Online-Forum kostet 65 Euro + Versand.

Die professionelle Version für den Fortbildungs- und Trainingssektor mit einem zusätzlichen Praxishandbuch und einer Online-Plattform für den Austausch (damit ein möglichst guter Transfer der Spiel- und Übungserfahrung in die Praxis erfolgen kann) steht mit folgender Preisstaffelung zur Verfügung:

Unterstützung

Wir werden drei bis viermal im Jahr Zoom-Meetings anbieten, in denen

  • eine Einführung in Anleitung und Einsatz von Neustart angeboten wird und wo
  • Fragen beantwortet werden, die sich mit inhaltlichen Aspekten der Simulation befassen.

Die Teilnahme an den Meetings ist kostenlos, sofern Sie als Abnehmer des Spiels bei uns registriert sind. Die Teilnahme ist allerdings auf 6 Teilnehmer:innen (Einführung ins Spiel), bzw. 12 Teilnehmer:innen (Inhalte der Simulation) begrenzt.

Die Termine für die Meetings werden nach der Auslieferung von Neustart im Forum eingestellt und laufend aktualisiert.

Auszeichnungen

Neustart hat im Rahmen der Promotional Gift Award 2022 in der Kategorie Premiumprodukt seine erste Auszeichnung erhalten.

In den Medien & Stimmen

Planspiel mit der Industriellenvereinigung Niederösterreich, Oktober 2021

Ein Magistratsdirektor und Krisenmanager: „Die zu Beginn doch herausfordernden Spielregeln bilden eine reale Krisensituation ab, wo man zu Beginn auch nicht weiß, was jetzt los ist und was da auf einem zukommt. Man muss sich erst einleben und in die Lage versetzen. Das ist damit hervorragend abgebildet!“


Planspiel mit der Industriellenvereinigung Salzburg, März 2022

In Übungskursen und Planspielen der Industriellenvereinigung kann man lernen, sich vor den Konsequenzen eines anhaltenden Stromausfalles zu schützen.

„Neustart ist mehr als ein Spiel, da es nicht nur einen möglichen Blackout-Einsatzablauf vor Augen führt, sondern zudem die Entscheidungsfindung in einem Krisenstab in Form eines Entschlusstrainings stärkt.“

Markus Kurcz,
Leiter Sicherheit und Katastrophenschutz des Landes Salzburg

Portrait Markus Kurcz

Blackout. Und dann?

Beitrag in der IV Positionen Ausgabe April 2022, Salzburg


Gemeinde Loosdorf bereitet sich spielerisch auf Blackout vor

Zu einer Übung der besonderen Art traf sich der „Einsatzstab für die Blackout- und Krisenvorsorge“ der Marktgemeinde Loosdorf. Um im Falle des Falles rasch, helfend und beruhigend für die Gemeindebürger da zu sein, wurde das Szenario eines Blackouts, unter Anleitung des Krisenexperten Herbert Saurugg, spielerisch geübt.

LOOSDORF. Mithilfe des von Saurugg entwickelten Spieles „Neustart“ wurden die Spieler in die Lage versetzt, die auftretenden Probleme in einem Krisenszenario gemeinsam zu bewältigen.

https://www.meinbezirk.at/melk/c-lokales/gemeinde-loosdorf-bereitet-sich-spielerisch-auf-blackout-vor_a5290435